gruezi
Mitglied
Seit
19.06.2012
Beiträge
1
Sehr geehrter Herr Bindner,

ich bin über Ihre Website neugierig geworden und wollte Sie ein paar Dinge fragen (sicher haben Sie schon viele Mails dieser Art bekommen). Seit meiner Kindheit leide ich an schwitzenden Händen, habe bis jetzt allerdings noch nichts dagegen unternommen, da ich davon ausging das keine passenden Gegenmaßnahmen existieren. Somit lebe ich schon lange mit den "Schweißhänden" - auch wenn ich in einigen Situationen sehr unglücklich darüber bin. Von der Iontophorese habe ich erst kürzlich erfahren und wurde durch die vielen positiven Reaktion mit dieser Therapieform aufmerksam und neugierig.
Ich würde gerne ausprobieren, ob die Iontophorese bei mir anschlägt. Es scheint zwei Gerätetypen zu geben, die Sie empfehlen (Hidrex und Idromed) sowie die gepulste Stromvariante. Ist eine Therapiezeit von 15 Minuten pro Tag (mit Idromed) wirkungsvoll oder wäre eine größere Zeitspanne (Hidrex) am Anfang sinnvoll ? Hat eine Unterbrechung (Idromed PS) nach 15 Minuten mit erneutem Start des Gerätes einen Effekt auf die Therapie ? Gibt es von dem Gerät "Hidrex" Nachteile gegenüber dem Gerät "Idromed" ?

Frage zum Ablauf:
1.) Theoretisch gehe ich zuerst zu meinem Hausarzt, der bei mir Hyperhidrosis manum diagnostiziert
2.) Das Iontophorese-Gerät wird bestellt und schlägt möglicherweise bei mir an (Testphase)
3.) Bei ersten Erfolgen gehe ich wieder zum Hausarzt und lasse von ihm das Attest für Kostenübernahme ausfüllen. Dieses geht an die Krankenkasse ...

Mit freundlichen Grüßen!
19.06.2012, 16:16
bärbel78
Mitglied
Seit
10.07.2012
Beiträge
5
vielen dank für den hiesigen beitrag! ich werde mit meinem sohn zum arzt gehen und versuchen, diesen weg einzuschlagen.
10.07.2012, 10:00
Gast
Mitglied
Seit
Beiträge
Sehr geehrte Damen in Herren!
Seit nur zwei Wochen mache ich die Behandlung mit iontop. bei einem Hautarzt!
Meiner Meinung nach ist mein Schwitzen mehr als übermäßig, aber vielleicht habe ich einfach noch nichts schlimmeres gesehen! Es sind Hände, Achseln und Füße hauptsächlich betroffen. Ob diese Art der Behandlung das richtige in meinem fall ist, kann ich noch nicht sagen, weil ich das ja nur paar mal gemacht habe. Mir fällt nur auf, dass ich "anders" schwitze und deshalb bin ich noch positiv eingestellt! Das einzige womit ich ein Problem habe: ich muss für jede Sitzung ca. 30 km einfache Strecke in Angriff nehmen. Leider ist das die nächste Praxis, die das Gerät hat! Schön und gut, aber jetzt macht die Praxis für 3 Wochen zu, d, h. Ich fang nach der Ferienzeit wohlmoglich bei 0 an! Da die Praxis das Gerät von Hidrex hat, bin ich auf ihre Seite aufmerksam geworden!
Ihr Angebot mit den testwochen ist daher sehr verlockend in meinem fall.
Frage: welches Gerät würden sie empfehlen? Ist die Handhabung kompliziert? Arbeiten sie mit Krankenkassen zusammen, d.h. Gibt es die Möglichkeit eine kostenübernahme zu beantragen etc?
18.07.2012, 10:35
support
Site Admin
Seit
15.04.2008
Beiträge
2341
Hallo,

Vielen Dank für Ihr Interesse an unseren Produkten.
Das können wir total verstehen, jedes Mal 60 km fahren für eine Behandlung, das ist schon aufwendig!
Wenn Sie schon gute Erfahrungen mit dem Hidrex gemacht haben, dann wäre es natürlich schon sinnvoll, auch weiterhin mit dem Hidrex zu therapieren. Da Sie an den drei gängigsten Stellen betroffen sind, würde ich Ihnen das Hidrex PSP 1000 empfehlen. Dieses Gerät kann man sehr individuell auf jedes zu behandelnde Körperteil einstellen. Im Vergleich zum Idromed 5 PS ist die Handhabung des Hidrex PSP1000 ein bisschen schwerer. Aber nachdem man sich ein wenig mit dem Gerät, der Bedienungsanleitung und unserer Hilfestellung zum Gerät hier im Forum befasst hat, läuft das von ganz alleine.
Es besteht durchaus die Möglichkeit, dass Sie das Gerät von Ihrer Krankenkasse gezahlt bekommen oder dass diese sich zumindest an einem Teil der Kosten beteiligt. Den ganzen Papierkram übernehmen wir für Sie, ich brauche lediglich von Ihnen das Rezept Ihres Arztes für ein Iontophoresegerät und die Kontaktdaten Ihrer Krankenkasse. Dann mache ich einen Kostenvoranschlag und leite ihn an Ihre KK und dann heisst es warten. Wir melden uns dann natürlich umgehend bei Ihnen, sobald wir eine Rückmeldung der KK haben.
_________________
Euer Support von Bindner Medizintechnik - Wir kümmern uns!
Iontophorese zum mieten
Iontophorese - Ratenkauf mit Geld zurück Garantie
Iontophorese online mit Geld zurück Garantie kaufen
18.07.2012, 10:46