Erfolgsberichte Iontophorese – Erfahrungsbericht

Liebe Iontophorese Gemeinde, hier kommt das Wort zum Sonntag. Es ist Abend, der Himmel schwitzt (es regnet) und ich sitze mal wieder vor dem Laptop und mache den Support in unserem Iontophorese Forum.

Natürlich gibt es wieder mal die x-te Anfrage übers Board und: Ja, vielen Dank für Eure Hilfe, toll wie Ihr immer so schnell reagiert… und wie immer, bei jeder Problemlösung, oder wenn jemand einen Erfolg (nichtöffentlich) gemeldet habe schreibe ich diesen Anwender an, in der Hoffnung den einen oder anderen Erfahrungsbericht oder Erfolgsbericht zur Iontophorese im Erfolgsforum zu vermelden.

Ja, es sind auch schon so manche versammelt, nach heutiger Zählung 121 Reviews zum Thema: Ich habe mit der Iontophorese einen Erfolg zu vermelden:

https://www.hyperhidrose.com/forum/erfolg-mit-der-iontophorese-f2.html

Also echt 121: Ich glaub’s irgendwie nicht wirklich, weil: Soviel Geräte bringen wir unter die Leute, im Monat und das ist dann ein schwacher Monat, und das seit Jahren!

Wenn man sich vor Augen hält, dass mit unserer Geld-zurück-Garantie und dem Vollbombensupport von uns, recht wenige Geräte überhaupt zurückgeschickt werden, sollte man doch meinen, dass diese Anwender nun schweißfrei sind. Weiterhin, dass nach 15 Jahren (eigentlich sind wir im Jahr 16 nach Iontophorese.de Start) sich hier mittlerweile Hunderte von User versammeln um über das neue Lebensgefühl des Nichtschwitzens schwärmen und sinnieren …weiterhin  die das ganze honorieren und einem einen klitzekleinen Erfolgspost schreiben?

Im Normalfall bekommen wir aber nur seltenst ein Review, selbst wenn wir die Kunden über Wochen im Forum begleiten und nach den möglichsten und unmöglichsten Problemstellungen und Lösungsansätzen endlich ein Erfolg zu verzeichnen ist.

Fehlanzeige. Was wir zu 99% im Board haben sind: Probleme über Probleme, die wir versuchen so schnell wie möglich zu lösen – auch abends, wochenends, teils auch nachts.

Bitte fasst Euch ein Herz und lasst uns nicht länger betteln gehen, eine Bedienung lebt auch nicht nur von ihrem 8,50 Mindestlohn (nicht dass Ihr denkt ich bezahlt meine Leute so scheiße, das würd ich nie tun!). Ein Lächeln, vielleicht sogar ein Trinkgeld … und jeder geht zufriedener nach Hause.

Nun, da wir Eure Mienen nicht sehen können, wenn Ihr endlich nicht mehr schwitzt – und das mit dem Trinkgeld durch räumliche Entfernung nicht klappt, gebt uns Euren Erfolgspost, wir freuen uns wie Bolle – der ganze Verein, die ganzen Supporter – nicht nur der Chef, allein in Deutsch supporten 5 Mann – sorry, meist Frau!

Euer Erfolgsbericht zur Iontophorese ist der Applaus den die Band bekommt. Des Künstlers Brot …

Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit