Wann wird nach Schwitzen gesucht

Jahreszeit und Hochkonjunktur für Hyperhidrose?

Sommer oder Winter, in welcher Jahreszeit suchen die Leute nach ‚Schwitzen‘? Ist die Hyperhidrose jahreszeitabhängig und in welchen Zeiträumen werden welche Produkte gekauft?

Wir bewegen uns im internationalen Geschäft, durch dies ist es uns möglich eine Raodmap für die Absatzmärkte und Jahreszeiten für verschiedene Hemisphären zu erstellen.

Hier kommt natürlich die unterschiedliche Kaufkraft zum Tragen. Ganz klar, Peruaner kaufen nicht so schnell ein Pulsstrom Iontophoresegerät für locker 700 EUR oder mehr.

Vergleicht man die Hemisphären, so ist der größte Absatzmarkt sicherlich der industriell mehr entwickeltere Norden, also der „Speckgürtel“ mit recht hoher Kaufkraft, aber auch kälterer Witterung.

Dies wird z.B. an Italien sehr deutlich, der kältere Norden kauft mehr – hinsichtlich der höheren Kaufkraft, die ab Rom / Neapel stark abfällt, logo, aber es wird auch weniger gesucht. Das heißt: Je kälter es tendenziell ist, und je normaler Schwitzen im Alltag ein bekanntes Phänomen ist, desto weniger ist es augenscheinlich ein Problem: Es wird also auch weniger gesucht, daher ist es natürlich, wenn entsprechend weniger verkauft wird.

Betrachtet man die Jahreszeiten, so gibt es 3 Peaks, der erste ist Mitte Januar bis Mitte Februar, dann nochmals nach Ostern, im Sommer ist etwas Pause, der Spätherbst knallt nochmals so richtig bis Dezember, dann schläft das Hyperhidrose Volk scheinbar ein. An Weihnachten wird scheinbar nichts für das Thema ausgegeben, noch verschenkt, obwohl gerade solche Sachen, wie der Klenz, oder Silbersocken ein ideales Geschenk darstellen könnten.

Fußgeruch – Schweißfüße im Härtetest

Im Langzeittest: Spezialsocken gegen Fußgeruch. Wie lange kann man in Silbersocken herumlatschen, bis auch diese anfangen zu riechen? Wohlgemerkt riechen, nicht stinken! Die schier unglaubliche Wirkung von Silbersocken gegen geruchsbildende Bakterien erfreut mich schon länger und immer wieder aufs Neue. Doch dieses mal wollte ich es ganz genau wissen!

Also, bei unserem letzten Trip nach Rom hatte ich folgendes mit dem gleichen Paar Socken veranstaltet. Der Geruchstest fand immer am Abend statt, kurz vor dem ins Bett gehen! Ich hatte immer das gleiche Paar Schuhe an (alte Sneaker Treter, aber diese vorher ein paar Mal im Klenz, dass die Schuhe nicht auch noch geruchstechnisch reinfummeln und somit nur die Socken getestet wurden). An dem Tag, an dem es anfängt zu riechen (nicht zu stinken) wollte ich meinen Test – auch meinem Mädel gegenüber – abbrechen.

Test in schwüler Umgebung: 7 Tage in Rom

Tag eins: 10 Stunden im Zug, 4 mal umsteigen, vom Bahnhof ins Hotel, noch mal schnell eine Pizza auf die Hand und bevor der Sekt aufgemacht wird: Die Schuhe raus, Geruchstest:

Morgens, Köndringen

Mittags, Mailand

Abends, Rom: Die Frisur hält, 3 Wetter Taft

Verlauf für den Test: So ging’s eigentlich auch weiter, nächster morgen, Füße gewaschen, ab in die „alten“ Socken, Motorini mieten, ab ans Meer – Ostia, hier allerdings Schuhe und Socken für ein paar sonnige Stunden ausgezogen, auch gebadet … bisserl brr, war ja auch schon der 30 Oktober…

Aber dann wieder aufs Motorini und 20 km zurück nach Roma, Sonne geht ja schon gegen 17 Uhr unter, dann abends schön spazieren nach Trastevere (Hotel fast am Kolloseum kolosseum-romund ab ins super Musikantenlokal … ein bisserl besumsen lassen mit schönen, romantischen Liedern, nach Apero und einer ebenso schönen Karaffe Vino Sfuso (offener Hauswein ~ daher kommt wohl übrigens Fusel) – aber dieser ist wirklich gut und günstig (wussten wir schon, weil wir schon x-mal da waren im Laufe der Jahre), muss mal ein Video posten… Hammer, also nicht nur der Wein, die Stimmung und die Musiker…

pantheon rom

So gings quasi weiter…

Fazit: Nach 6 Tagen hab ich dann doch neue Socken angezogen, aber nicht unbedingt wegen dem Geruch, sondern weil die dann recht speckig und beim „Klopftest“ entsprechend staubig waren.

Skistiefel stinken? Es geht auch ohne Geruch…

Stinkstiefel? Wie ich es geschafft habe, meine alten Skischuhe zu entstinken, so dass ich bei unserem letzten Skiurlaub (in Saas Fee) permanent mit den gleichen Schuhen und Skisocken unterwegs war, und das 8 Tage lang, davon 6 auf Ski und 2 weitere bei der An- und Abreise! Früher unmöglich, jetzt ein Zuckerschlecken…

Wer kennt das nicht: In der Ski Umkleide – Wow! Was für ein Elefantenhaus! Die Skischuhe, besonders wenn diese in Massen zum Auslüften auftreten, verbreiten einen üblen Geruch. Heavy Metal! Besonders gegen Abend, wenn die Schuhe frisch von der Piste gekommen sind und den Schweiß, sowie den Geruch des Tages verbreiten.

 

Vorweg, es hat in erster Linie nichts mit den Silbersocken zu tun, die aber, je nach Härtegrad des Fußgeruchs sicherlich hilfreich sein können: Der Test: Der große Silbersocken selfmade Härtetest

Es ging vor allen Dingen so: Ich habe einfach geruchsverhindernde Sohlen in die Schuhe eingepasst. Diese haben doch tatsächlich dazu geführt dass sich kein Fußgeruch gebildet hat, und das obwohl wir teilweise den ganzen Tag Skifahren waren. Sogar das Gefühl der Feuchtigkeitsbildung war sehr reduziert. Ich wusste gar nicht dass diese Einlegesohlen gegen Fußgeruch und Schweiß so gut sind!

Die Sohlen nehmen durch das Schafsfließ sehr viel Feuchtigkeit auf uns sind super bequem, weich und warm, so wie das im Winter in Skistiefeln sein soll. Die Sohlen geben außerdem sehr schnell die Feuchtigkeit wider ab, ruckizucki sind diese wieder trocken. Die Skistiefel waren jeden Tag wirklich furztrocken.

Bin wieder mal total von dem Produkt begeistert.

Hier nochmals der Link zu den Sohlen und den anderen artverwandten Produkten